← zurück

WIREFRAMES

Mit Wireframes zu arbeiten, ist eine der schnellsten Methoden, neue Ideen für Bedienkonzepte zu entwickeln. Sie bilden zwar bereits eine konkrete Darstellung der Bedienoberfläche ab: Bereiche, Texte, Bilder sind in ihrer Größe und Relation zueinander bereits definiert. Wireframes enthalten jedoch noch keinerlei Farben. Dies macht den iterativen Konzeptionsprozess sehr schlank.

Senior Developer René Kann und Senior Interface Designerin Susi Augustin bei der Erstellung eines Konzeptes.

Wir konkretisieren Ihre Ideen

  • Alle gewünschten Funktionen sind als Elemente abgebildet und verortet
  • Haupt- und Subnavigation sind geklärt
  • Konsistente Design-Komponenten sind erstellt, die immer bei einer bestimmten Funktionalität eingesetzt werden (Interface Pattern)
  • Die Informationsarchitektur ist visualisiert

Da Wireframes statisch sind, eignen sie sich nicht dafür, interaktive Funktionen wie Dropdowns, MouseOver-Zustände oder Akkordeon-Menüs abzubilden. Hierfür sind Klickdummies das geeignete Werkzeug.



      ← zurück