← zurück

Sitemap

Eine Sitemap ist die Darstellung aller Seiten bzw. Ansichten einer Webseite oder Anwendung. Die Ausarbeitung kann als Liste, oder als Übersicht in Form eines Organigramms erfolgen.

Senior Developer René Kann und Senior Interface Designerin Susi Augustin bei der Erstellung eines Konzeptes.

Um Ihrer Rolle als Planungs- und Analyseinstrument gerecht werden zu können, sollte eine Sitemap nicht einfach nur die Struktur der Seiten abbilden, sondern vielmehr auch deren hierarchische Verknüpfung untereinander.

Eine weitere wichtige Funktion von Sitemaps ist die Suchmaschinenoptimierung. Anhand einer Sitemap kann schnell sichergestellt werden, dass alle Seiten erreichbar sind, keine Inhalte doppelt vorhanden sind (Duplicate Content) und es kann geprüft werden, in welcher Ebene sich welche Unterseite befindet. Suchmaschinen indexieren zumeist nicht alle Seiten einer Webpräsenz, sondern nur bis zu einer bestimmten Ebene. Eine Sitemap stellt sicher, dass Seiten mit wichtigen Informationen nicht zu tief angesiedelt werden und somit noch sicher von Suchmaschinen erfasst werden.

Sitemaps lassen sich beispielsweise mittels Card Sorting erstellen. Eine weitere wichtige Quelle sind Zugriffs- und Nutzungsstatistiken, wie z.B. Google Analytics bei Webseiten.

Wichtig ist auch hier die Einbeziehung der Nutzer, da sich deren Bedürfnisse deutlich von denen der Anwendungs- oder Webseiten-Betreiber unterscheiden. Ein klassischer Fehler ist z.B. eine Webseiten-Struktur entsprechend den Strukturen und Hierarchien des eigenen Unternehmens aufzustellen. Nutzer ist es i.d.R. aber völlig egal, wie das Unternehmen strukturiert ist, sie wollen hingegen z.B. eine Produktinformation schnell finden. 

Vorteile einer Sitemap

  • Der Umfang des gesamten Projekts wird gut sichtbar
  • Fehlende Seiten oder Seitentypen lassen sich schnell identifizieren
  • Anpassungen an der Seitenstruktur und Hierarchie sind schnell und einfach möglich
  • Grundlegendes Werkzeug zur Suchmaschinenoptimierung


      ← zurück