← zurück

PAPER PROTOTYPING

Paper Prototyping ist die schnellste und günstigste Methode User Interfaces zu entwickeln und zu testen. Zu Beginn der Konzeption werden Papierprototypen oder Scribbles eingesetzt, um das grundlegende Bedienkonzept und die Anordnung von Elementen zu klären.

Senior Developer René Kann und Senior Interface Designerin Susi Augustin bei der Erstellung eines Konzeptes.

Papierprototypen sind ein geeignetes Mittel, um mögliche Lösungen schnell und einfach erfahrbar zu machen. Sie eignen sich besonders gut für erste Akzeptanztests, noch bevor viel Zeit und Geld in die Ausgestaltung eines User Interfaces fließt. Mögliche Verständnisprobleme des Nutzers werden direkt erkannt und neue Lösungen erarbeitet. Iteratives (mehrstufiges) Testen ist mit Hilfe von Papierprototypen besonders gut möglich.



← zurück